Gemeinsames Lernen

im Unterricht gemeinsam lernen

 

Gemeinsames Lernen auf dem Weg zur Inklusion

Gemeinsam leben, gemeinsam lernen

„Inklusion bedeutet: Alle sind gleich und alle sind verschieden, keiner wird ausgeschlossen.“

(Ines Boban / Andreas Hinz)

 

Die Grundschule für alle Kinder

Die Grundschule als die für alle Kinder gemeinsame Grundstufe des Bildungswesens hat die Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ihrer individuellen Voraussetzungen zu fördern. Nicht die Integration Außenstehender, sondern die Inklusion - gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben - steht im Vordergrund. Die Inklusion ist seit 2006 von der UNO zum Menschenrecht erklärt worden und wurde mit dem 9. Schulrechtsänderungsgesetz und der Ausbildungsordnung sonderpädagogischer Förderung an unseren allgemeinen Schulen gesetzlich verankert.

Gute inklusive Grundschularbeit

  • lässt alle Kinder trotz individueller Unterschiede gemeinsam lernen.
      
  • holt jedes Kind da ab, wo es steht, und ermöglicht ihm die Entfaltung seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten.
     
  • führt den gemeinsamen Unterricht von  Kindern mit und ohne Förderbedarf zum Erfolg.

 An der Grundschule Uellendahl wird inklusives Lernen groß geschrieben. Da wir schon seit ca. 20 Jahren Gemeinsames Lernen praktizieren, können wir auf einen Fundus an Erfahrungen, Material und Lernkonzepten aufbauen. Ein Team von derzeit vier Sonderpädagoginnen sowie mehreren Integrationshelferinnen und -helfern begleitet und unterstützt die Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf beim täglichen Lernen.

Unsere neuen Differenzierungsräume wie auch vielfältiges, differenziertes Unterrichtsmaterial ermöglichen flexible Lernsituationen. Ziel ist nicht nur die gleichberechtigte Teilhabe am Unterricht, sondern auch die präventive Förderung. Denn nicht jede Behinderung oder jedes Handicap führen zwangsläufig zu einem formalen Verfahren für Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung. 

 

Rechtliche Grundlagen und Hinweise

Sonderpädagogische Unterstützung findet in der Regel in der allgemeinen Schule statt. Die Eltern können hiervon abweichend die Förderschule wählen. 

In der allgemeinen Schule wird der Unterricht als Gemeinsames Lernen für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Klassenverband oder in der Lerngruppe erteilt. Dies gilt auch für Kinder, die "zieldifferent", also nicht nach den Richtlinien der Grundschule unterrichtet werden. 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Städtische Gemeinschaftsgrundschule Uellendahl

IMPRESSUM / DATENSCHUTZ